Geschichte

 

 

Bereits im Jahr 1932 wurde unter der Bezeichnung Niederrheinische Nutzholzhandlung das Unternehmen von Walter Kruse gegründet.

 

Es handelte sich um eine Holzhandlung für Rundholz mit einem Sägewerk. Zunächst als Großhandel für die Belieferung des verarbeitenden Handwerks kamen im Laufe der Zeit immer mehr Produkte für den Heimwerker hinzu. Eine Änderung in Niederrheinische Holzhandlung wurde vollzogen.

 

Nach dem Tod des Inhabers im Jahr 1981 übernahm zum 1.1.1982 Karl-Heinz Eberle die Leitung des Unternehmens.

Das Lieferprogramm wurde ständig weiterentwickelt, immer mehr Produkte speziell für den Selbermacher wurden ins Lieferprogramm aufgenommen. Aber auch das Sortiment für den Handwerker wurde stets aktualisiert. Der Wandel vom sog. Platzholzhandel zum Holzfachhandel wurde unter der neuen Leitung vollzogen.

 

 

Am 28. Februar 2002 fand ein Generationswechsel in dem Traditionsbetrieb statt. Der bisherige Inhaber ging in den wohlverdienten Ruhestand. Als Nachfolger hat Holger Sander die Firma übernommen und führt das Unternehmen, wie die letzten beiden Generationen, am alten Standort weiter.